forex

Langfristige Devisenhandelsstrategien (Vorteile, Nachteile und mehr) • Benzinga


Wenn die durchschnittliche Person den Devisenhandel beschreibt, spricht sie wahrscheinlich über Hollywood-Stereotypen – laute Umgebungen mit flackernden Bildschirmen, zerknüllten Zetteln und leeren Kaffeetassen. Auch heute noch glauben viele, dass Trading ein schnelles, adrenalingeladenes Rennen sein sollte, aber das ist weit von der Wahrheit entfernt.

Heutzutage können Händler langfristige Strategien verfolgen und die Situation einfach von ihren intelligenten Geräten aus überwachen. Lesen Sie weiter, um herauszufinden, ob langfristiger Devisenhandel das Richtige für Sie ist und wie Sie ihn betreiben können.

Was ist langfristiger Devisenhandel?

Langfristiger Devisenhandel beinhaltet die Beteiligung an einer Transaktion auf dem Devisenmarkt mit einem typischen Ziel von mindestens mehreren hundert Pips oder mehr. Für Währungspaare wie EUR/USD, die sich um etwa 100 Pips pro Tag (oder weniger) bewegen, bedeutet dieser Ansatz, einen Trade über Zeiträume von einer Woche bis zu einem Monat oder in einigen Fällen sogar länger zu halten.

Während der kurzfristige Handel ansprechend und schnelllebig, aber auch mental anstrengend ist, ist der langfristige Devisenhandel langsamer und stärker auf Fundamentalforschung ausgerichtet. Die Analyse erfordert die Bewertung breiterer makroökonomischer Faktoren in verschiedenen globalen Märkten wie Zinssätze, Projektionen des Bruttoinlandsprodukts (BIP) und Beschäftigungsquoten. Erfolgreiche langfristige Trader tendieren dazu, eine stärkere Währung mit einer schwächeren Währung zu paaren, mithilfe der technischen Analyse nach einem Einstiegspunkt zu suchen und dann darauf zu warten, dass das Skript eintritt. Planung und Geduld spielen bei diesem Handelsstil eine zentrale Rolle.

9 langfristige Strategien für den Devisenhandel

Der langfristige Devisenhandel ist zwar langsamer, erfordert aber genauso viel Disziplin wie der kurzfristige Handel. Hier sind die wesentlichen Richtlinien, die bei der Planung des langfristigen Handels zu berücksichtigen sind.

Legen Sie ein Gewinnziel und einen Stop-Loss fest

Gewinnziele und Stop-Loss sind zwei wichtige Überlegungen beim Trading in jedem Zeitrahmen.

Dies sind die Ausstiegspunkte – unabhängig davon, ob der Handel erfolgreich ist oder nicht. In der Regel müssen Trader diese identifizieren, bevor sie in den Handel einsteigen, um das Risiko-Ertrags-Verhältnis zu berechnen.

Erstellen und verpflichten Sie sich zu einer Handelsstrategie

Klare Regeln ermöglichen es dem Trader, zwischen Glück und Beständigkeit zu unterscheiden. Für Händler hängt diese Strategie letztendlich von ihrem Charakter ab, da sie die Märkte studieren und herausfinden müssen, welcher Ansatz am besten funktioniert. Es gibt viele effektive Strategien, aber nicht alle passen perfekt.

Der Trend ist der Freund des Händlers. Händler sollten nach langfristigen Trends Ausschau halten, die in längeren Zeiträumen sichtbar sind. Tages- und Wochencharts eignen sich für diesen Zweck im Allgemeinen am besten.

Setzen Sie Hebel sparsam ein

Die Hebelwirkung ist ein zweischneidiges Schwert, da sie sowohl Gewinne als auch Verluste verstärkt. Langfristiger Handel erfordert größeres Kapital und breitere Stop-Loss-Niveaus. Obwohl es verlockend sein mag, dieses Kapital durch Hebelwirkung zu erhalten, ist es ein riskantes Geschäft, insbesondere für weniger erfahrene Händler.

Faktorumsatzkosten

Der Rollover oder Swap ist der Nettozins auf eine Overnight-Position. Da ein Händler eine Währung leiht, um eine andere zu kaufen, schafft die Zinsdifferenz eine Situation, in der Zinsen entweder verdient oder gezahlt werden. Wenn die Zinsen negativ (bezahlt) sind und der Trader viel Leverage nutzt und eine Position lange hält, können diese Kosten hoch genug sein, um die Gewinne selbst bei einem vielversprechenden Trade erheblich zu schmälern.

Vorsicht vor Swaps

Der Swapsatz ist die Zinsdifferenz zwischen Währungen für das über Nacht gehaltene Währungspaar. Dieses Konzept ist die Grundlage des Devisenhandels – eine Renditeerfassungsstrategie.

Swing-Trading

Swing Trading ist eine mittelfristige Handelsstrategie, bei der Positionen über einen Tag gehalten werden. Für langfristige Trader kann Swing-Trading eine Option darstellen, um langfristige Positionen abzusichern, während der Markt flach ist. Das beste Beispiel für diesen Ansatz ist die Verwendung der Elliot-Wellenanalyse, um langfristige Impulswellen und Korrekturmaßnahmen als kurzfristige Schwankungen zu handeln.

Implementieren Sie die Angebots- und Nachfragestrategie

Angebot und Nachfrage gehören zu den einfachsten Begriffen der Wirtschaftswissenschaften. Das Angebot bezieht sich auf die verfügbare Menge eines Vermögenswerts, während die Nachfrage die Menge eines Vermögenswerts ist, die die Marktteilnehmer bereit sind zu kaufen. Angebots- und Nachfrageanalysen können fundamental oder technisch sein. Die Fundamentalanalyse untersucht Zinsentscheidungen und andere Schlüsselfaktoren, die die verfügbare Geldmenge beeinflussen. In der Zwischenzeit konzentriert sich die technische Analyse auf Bereiche, die das Interesse von Käufern oder Verkäufern in den Charts identifizieren.

Behalten Sie die Grundlagen im Auge

Fundamentale Nachrichten sind der Motor der Devisenmärkte. Dazu gehören Entscheidungen zu Zinssätzen, Inflation, Beschäftigung und Bruttoinlandsprodukt. Langfristige Trader sollten sie genau beobachten, da diese Ereignisse wichtige Dreh- und Angelpunkte in ihrer Strategie sind. Eine große Nachrichtenüberraschung kann die Erzählung komplett verändern und erfordert sofortiges Handeln.

Vorteile des langfristigen Devisenhandels

Einer der Hauptvorteile des langfristigen Devisenhandels besteht darin, dass er viel weniger Zeit benötigt als Intraday-Strategien. Es ist daher ein günstiger Ansatz für alle Händler, die andere Verpflichtungen haben und es sich nicht leisten können, den Chart stundenlang zu beobachten. Langfristiger Devisenhandel ist zeitlich flexibel, da Händler über das Wochenende, während die Märkte geschlossen sind, viel recherchieren können. Darüber hinaus erfordert der langfristige Handel weniger Konzentration und Energie. Intraday-Händler sind mit vielen emotionalen Turbulenzen konfrontiert und müssen sich mit Entscheidungen auseinandersetzen, die sich manchmal innerhalb von Minuten ändern. Gleichzeitig treffen langfristige Trader möglicherweise nur wenige wichtige Entscheidungen pro Monat. Schließlich kann der Handel volatil sein, und kurzfristige Händler sehen oft, dass ihre Stop-Losses ausgelöst werden, bevor sich der Preis in die erwartete Richtung bewegt. Beim langfristigen Handel passiert dies weniger, da Stop-Losses im Allgemeinen breiter sind und weniger wahrscheinlich ausgelöst werden.

Nachteile des langfristigen Devisenhandels

Die Ertragskapitalisierung ist eines der stärksten Konzepte im Trading. Fast jeder Trader träumt davon, ein kleines Konto in ein beeindruckendes zu verwandeln, und dabei gibt es zwei Probleme. Trading erfordert ein starkes Risikomanagement – ​​sonst wird es zum Glücksspiel. Da ein Trader eine begrenzte Kapitalmenge pro Position riskieren muss, erfordert das Kontowachstum viele Trades. Bei langfristigen Devisenhandelsstrategien, die eine begrenzte Anzahl realisierbarer Möglichkeiten bieten, ist das Kontowachstum dann im Laufe der Zeit begrenzt. Daher bleibt die Kontogröße ein wichtiges Anliegen beim langfristigen Devisenhandel, da das Konto groß genug sein muss, um in einem Umfeld begrenzter Möglichkeiten ein signifikantes Wachstum zu erzielen.

Beste Broker für den langfristigen Devisenhandel

Der Handel auf dem Forex-Markt ist am einfachsten über Forex-Broker – regulierte Finanzintermediäre, die Trades in Ihrem Namen ausführen. Sie können die Liste der von Benzinga empfohlenen Broker in der folgenden Tabelle einsehen.

Fordern Sie exklusive Angebote an

  • CedarFX wird von keiner großen Finanzagentur reguliert. Das Maklerunternehmen gehört Cedar LLC und hat seinen Sitz in St. Vincent und den Grenadinen.

  • Mindestkonto

    200 AUD $ oder gleichwertig

  • Mindestkonto

    100 US-Dollar (oder Gegenwert)

  • eToro USA LLC; Anlagen unterliegen dem Marktrisiko, einschließlich eines möglichen Kapitalverlusts.

Häufig gestellte Fragen

Fragen und Antworten

Q

Ist der Devisenhandel langfristig rentabel?

EIN

Sowohl der kurzfristige als auch der langfristige Devisenhandel können profitabel sein. Aber Trader, die gerne in größeren Dimensionen denken, werden langfristiges Trading besser finden, da es ihnen erlaubt, Intraday-Marktgeräusche auszublenden.

Q

Was ist ein langfristiger Trend im Devisenhandel?

EIN

Ein langfristiger Trend ist eine allgemeine Preisrichtung über Wochen oder Monate.

Q

Wie finden Sie langfristige Forex-Trends?

EIN

Sie können langfristige Trends finden, indem Sie zu einem täglichen oder wöchentlichen Zeitrahmen gehen und gleitende Durchschnitte verwenden. Als Faustregel gilt, einen gleitenden Durchschnitt von 50 und 200 Perioden auf dem Tages-Chart zu verwenden, um festzustellen, ob der Kurs nach oben oder unten tendiert oder sich konsolidiert.

Blog In 2021 joker0o xyz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button